Lady Velvet´s FemDom Salon 9. April 2015

Ganz vorneweg möchte ich einmal allen Teilnehmern an Lady Velvet´s FemDom Salon meinen Dank aussprechen!

Der Abend war ganz und gar grandios! Ohne meine tollen Gäste und die wunderbar aufgeschlossenen Salondiener wäre mir ein so wundervoller Geburtstagsabend nicht möglich gewesen.

Die Idee zum Salon war ja eigentlich eine spontane Eingebung. Auch war der Salon nicht als kommerzielle Veranstaltung gedacht, sondern als unkomplizierte Möglichkeit für meine Freundinnen, sich mit ausgesuchten Salondienern auszuprobieren und erste Schritte in Sachen BDSM und besonders weiblicher Dominanz zu unternehmen.

Pünktlich um 17:40 Uhr haben sich die Salondiener also eingefunden, um sich vorzubereiten, letzte Anweisungen zu erhalten und auch um sich schon mal ein wenig kennen zu lernen. Prächtig waren die Herren anzusehen, alle haben sich brav an den Dresscode gehalten, schwarzer Slip, schwarze Fliege (bei dem durchsichtig gestreiften Höschen hab ich mal ein Auge zugedrückt, genauso wie bei der dunkelblau gepunkteten Krawatte, es war ja sowieso eher dunkler).

Einen grossen Dank an meine Zofe, die freche Lotte, die gemeinsam mit Salondiener Paul den Einlass übernommen hatte. Eine standesgemäße Begrüssung war also jeder Dame gewiss, zahlt es sich doch aus, Handkuss zu üben.

Auch die Damen sind, für Berliner Verhältnisse arg ungewöhnlich, zahlreich pünktlich um 18:00 Uhr eingetroffen, haben sich mit einem Getränk an der Bar versorgt und von der bezaubernden Clea Cutthroat mit ausgesuchter Musik beschallen lassen.

Schnell ein, zwei der wunderbaren Happen, die Laura Iriondo für uns zubereitet hat.
Auch einen Dank an Beatrice, die bezaubernde Cupcakes gereicht hat.

Zeit, die Attraktion des Abends vorzustellen: die Salondiener! Ein jeder hat sich in kurzen Worten mit Vorlieben und Tabus vorgestellt, wobei man dann doch schon deutlich die Schüchternheit auf beiden Seiten merkte. Die Jungs waren merklich beeindruckt von meinen Freundinnen, kein Wunder, sag ich da! Aber auch die Ladies hatten ja durchaus noch keinerlei Erfahrung in Sachen SM und mussten sich erst mal zu Recht finden.

Eine kleine Einweisung und eine kleine Vorführung später, war das Eis jedoch schnell gebrochen. Es entspannen sich vielfältige Szenarien, Flag-Vorführungen, Fußmassagen aus Käfigen heraus, Servierdienste, Bondageexperimente, Trampling Workshops und vieles mehr.
Ein Highlight war sicherlich die Zeichensession, in der die Salondiener in mehr oder minder bequemen Posen zum Vergnügen der Künstlerinnen ausharren mussten. Bezaubernd! Ein kleiner Appetizer außerdem, denn bald wird es wohl eine spezielle Edition von Dr. Sketchy´s Anti Art School Berlin zum Thema geben.

Beatrice02_salon  Beatrice03_salon cecilia salon

Zwischendurch gab es noch einen Besuch meiner liebsten Radioshow „Ask Lou & Lada“ von Burlesque On Air. Die Aufzeichnung ist bald zu hören, ein gesonderter Blogbeitrag dazu folgt bald!

Abgeschlossen haben wir den Abend mit einer Quick & Dirty Ropework Demonstration zum Mitmachen. Ein paar schnelle und nützliche Knoten für´s Bett und sonstige Anlässe.

Natürlich gäbe es noch viel mehr Details zu berichten, ich habe immer noch ganz wunderbare Situationen im Kopf. Stattdessen lasse ich lieber meine Gäste und die Salondiener zu Wort kommen:

„Ich konnte leider erst etwas später kommen, daher habe ich den ersten Teil verpasst, aber ich bin ein Riesenfan der „Quick&Dirty“ Seilarbeit. Davon gern nächstes Mal noch mehr! Ansonsten: großartige Auswahl an Sklaven und eine schöne Atmosphäre! Danke Dir!“ Fräulein Angelina

„Es war ein wirklich wundervoller Abend, den ich sehr genossen habe. Es war spannend, neue Erfahrungen zu machen, und ganz „unverbindlich“ in Deine Arbeit, bzw. die Dominanz, reinzuschnuppern.
Es war mir außerdem eine große Freude, Dich live in Action zu erleben. Du bist großartig darin.
Mir gefiel die lockere Atmosphäre, das Ausprobieren, das Zeichnen (wobei ich mit der Menge an Objekten völlig überfordert war^^), der Witz und der Charme, der immer wieder eingespielt wurde.
Die ausgewählten Sklaven waren sehr nett und auch immer wieder hilfsbereit, Neulingen wie mir weiter zu helfen, wenn ich nicht weiter wusste (zb. beim Verknoten).“ Cecilia

„Thank you for putting this together and taking the time to make the interview. We got so much good material. The show is going to be really fun & informative. You were a true professional. Im going online shopping for bondage rope today. Thank you!“ Lady Lou

„Thank you so much for this opportunity! Definitely something I didn’t really expect to experience in my life. Ordering canes online right now “ Irina

„What a fabulous evening! Ditto what Irina said -minus the cane ordering – but other toys are now definitely on my shopping list. I also really enjoyed the open conversations I had with a few of you ladies and some of the men.“ April

„OH MY GOOOOOOD!! It was so so so SOOOOO good! Thank you Lady Velvet Steel for your generosity and your kindness. I’m totally in love with you and….your spanking!
Thank you thank you thank you…“ Lada Redstar

„Ich fand es auch sehr schön. Ich habe Getränke gebracht, ziemlich viele Füße massiert, wurde oben etwas bespielt, von zwei Damen, die normalerweise Sub sind, habe Knoten wiederholt….
Die Atmosphäre war sehr angenehm, Spass gemacht hat mir eigentlich alles, ich habe mich auch nie unwohl gefühlt.
Es war natürlich ein besonderes Erlebnis, dass das Verhältnis Männer/Frauen umgekehrt war – oft stehen ja zig Männer um eine der Frauen rum. Sich leicht begehrt zu fühlen war recht interessant. Auch gemalt zu werden war eine neue Erfahrung.“ Ein Salondiener

„Das Zusehen bei der Behandlung der „Vorführobjekte“ war schon erregend. Die visuellen Reize, vor die schönen Kleider und Schuhe Deine Freundinnen und das Posen für das Zeichnen waren für mich die Highlights des Abends. Letzteres auch, weil ich, mit Korsett bekleidet, zusehen konnte, wie mein Korpus Modell stand für eine Zeichnung. Das ist auch eine Art von Interaktion, nicht die Schmerzen, die durch die „Berührung“ entstehen, sondern zu sehen, wie dort eine Zeichnung durch das Auge der Betrachterin entsteht. Überhaupt, es waren viele interessante Menschen unter Deinen Gästen.“ Ein Salondiener

„Erst mal will ich mich für diese unvergessliche und wunderschöne Erfahrung bedanken. Dieser Abend war sehr gut organisiert. Am Anfang war ich leider noch wegen meiner Schüchternheit zu schönen Frauen einfach nur überwältigt über die Anzahl so schöner Frauen. Das hat sich dann aber gelegt wo ich als Vorführobjekt für den Rohrstock genommen wurde. Das hat mir sher viel Spaß gemacht so vielen Frauen als Übungsobjekt zu dienen.
In dieser Situation hat mich auch eine unglaublich schöne und sehr süße Frau auf Englisch für ein Radio interviewt. […]  Der Abend war einfach nur perfekt. Das einzige Problem war das die Zeit dann doch viel zu schnell verflogen ist. Es hat mich auch sehr gefreut Sie real kennenzulernen, da ich schon viel gutes über Sie und von Ihnen gelesen habe. Dieser gute Eindruck hat sich nur bestätigt denn Sie sind eine unglaublich tolle Frau.“ Salondiener Bärmi

 

 

2 Kommentare

  1. Burlesque On Air ***Special FemDom Edition*** | Lady Velvet Steel says:
    11. Mai 2015 at 12:40

    […] Redstar und Lady Lou haben mich Zuhause, im Studio und auf dem FemDom Salon […]

    Antworten

  2. Burlesque On Air ***Special FemDom Edition*** | Lady Velvet Steel says:
    11. Mai 2015 at 12:44

    […] Lada Redstar and Lady Lou paied me a visit at the Studio and at the FemDom Salon. […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.