Studio Lux Berlin

Mein eigenes Dominastudio

In meinem Studio Lux, dass ich zusammen mit Kollegin Johanna Weber und Kollegin Lady Emma Steel erschaffen habe, empfange ich Dich sehr gerne. Wir haben dort drei schöne sehr unterschiedliche Spielzimmer zur Verfügung, es gibt eine Schulbank, Ringkampfmatten, vielfältige Befestigungsmöglichkeiten, einen Gynstuhl und noch so einiges mehr. Das Ambiente ist nach wie vor privat und diskret. Es gibt keine Hausdame und keinen Studiorummel. Dafür habe ich jetzt die Gelegenheit, gerne auch mal eine Kollegin mit in die Session zu holen, wenn sie grad zufällig da ist.

Da meine Räume schön gross sind, können wir uns auch zu mehreren treffen. Entweder mit einer Kollegin für eine spannende Session mit mehreren Dominas, mit meiner Zofe zu einer illustren Erziehungsstunde, oder ich frage eine meiner Freundinnen, ob sie als Zuschauerin Deinen Qualen beiwohnen möchte. Sollte dies Deinem Kopfkino entsprechen, dann müsstest Du mir aber vorab Bescheid sagen, denn wir sitzen da nicht den ganzen Tag däumchendrehend herum. Unsere Sessionzeit gehört übrigens Dir alleine, daher werde ich mich exklusiv Dir widmen, keine anderen Gäste parallel empfangen.

Erreichbarkeit

Gruene Tage:

An allen Tagen, die im nebenstehenden Kalender grün markiert sind, bin ich im Studio erreichbar. Falls Du also  vor hast, mich erst einmal unverbindlich auf einen Plausch zu besuchen, oder eine 30 Minuten Session zu erleben, bist Du an diesen Tagen genau richtig. Auch wenn Du mich lieber nur mit unterdrückter Rufnummer anrufst, bekommst Du gerne an meinen Anwesenheitstagen die Gelegenheit zu einem Treffen.

Gelbe Tage:

An gelb markierten Tagen habe ich grundsätzlich Lust und Zeit für Sessions, allerdings fahre ich da extra wegen unserem Termin ins Studio. Das mache ich natürlich gerne für zuverlässige Stammgäste, zuverlässig erscheinende Neukunden, die mit sichtbarer Rufnummer einen Termin vereinbart haben, oder mir gänzlich unbekannten Gästen, die aber eine Anzahlung geleistet haben. Sollte dies alles nicht auf Dich zutreffen, kannst Du mich gerne an grün markierten Tagen treffen.

Blaue Tage:

Das ist ganz einfach, an blauen Tagen mach ich blau. Da hilft kein Bitten und kein Betteln, an diesen Tagen stehe ich nicht für Sessions zur Verfügung.

Anfragen

Besonderes Vergnügen bereiten mir Sessions über einen längeren Zeitraum, in denen wir zusammen auch ausgefallenere Fantasien verwirklichen können. Speziell für die Freunde der lang andauernden Restriktion habe ich ganz entzückende Angebote parat. Sprich mich einfach an, was Du Dir wie lange vorstellst und schon kann Dein Traum wahr werden. Gerne bleibe ich auch mit Dir über Nacht, Du natürlich unten schön fest gezurrt, während ich es mit im herrschaftlichen Bett gut gehen lassen werde!

Erste Terminanfragen erhalte ich gerne telefonisch, Details empfange ich gerne per Email. Solltest Du mit unterdrückter Rufnummer anrufen, erklärst Du Dich jedoch damit einverstanden erklären, keine näheren Auskünfte zu erhalten. Du darfst Dir jedoch sicher sein, dass ich Deine Rufnummer, wie alle Deine Kontaktdaten zu 100% diskret behandele. Ich werde Dich auch niemals anrufen (ausser wir haben dies ausdrücklich anders vereinbart). Solltest Du Dich aber wirklich überhaupt nicht trauen, mich mit angezeigter Nummer zu kontaktieren, kannst Du ja einfach einen Termin an meinen (im Kalender grün dargestellten) Studiotagen vereinbaren.

Du möchtest Dich gerne spät abends mit mir treffen? Ich bin Nachtmensch, Sessions spät abends sind mir daher sehr recht. Ich bitte Dich nur um eine rechtzeitige Anfrage am selben Tag, da ich abends nicht ganz so spontan bin. Es soll durchaus schon vorgekommen sein, dass man mich auch mal früh morgens für eine Session getroffen haben soll, allerdings möchte ich meine Laune dann nicht mal dem extremen Masochisten antun. Sessions zwischen 7 und 11 Uhr morgens sind möglich, aber mit einem Aufpreis verbunden.
^